StartseiteMitteilungenSüd Ost PostTerminkalenderBewerbung um eine WohnungKontakt

Was ist und was will eine Baugenossenschaft?




Unser Ziel: Preisgünstige Mietwohnungen
Eine Baugenossenschaft, wie wir sie verstehen, erstellt und verwaltet preisgünstige Mietwohnungen für ihre Mitglieder. Dabei verzichtet sie und verzichten ihre leitenden Personen auf einen Gewinn. Die Mietzinsen entsprechen dadurch einzig den tatsächlich anfallenden Kosten und nicht den höheren Mieten auf dem Wohnungsmarkt. Gespart wird aber nicht, wenn es um die Qualität der Wohnungen geht. Diese werden gut unterhalten und wenn nötig erneuert, damit sie den jeweiligen Bedürfnissen entsprechen.


Unsere Mitglieder: Eigentümer und Mieter/innen in einem
Mit dem Abschluss eines Mietvertrages werden die angehenden Mieterinnen und Mieter als Mitglieder in die Genossenschaft aufgenommen. Die in der Rechtsform der Baugenossenschaft zusammengeschlossenen Mitglieder sind als Gesamtheit die Eigentümer des genossenschaftlichen Wohnungsbestands. Jeweils eine dieser Wohnungen erhalten sie zur Miete. Durch die Teilnahme an Wahlen und Abstimmungen in der Genossenschaft bestimmen die Mitglieder über deren Kurs. Die Geschäftstätigkeit ist dem Vorstand und einer Geschäftsstelle übertragen. Sie verfügen über die für eine unternehmerische Tätigkeit erforderlichen Freiräume. Über ihre Tätigkeit schulden sie der Generalversammlung der Genossenschaftsmitglieder sowie einer Revisionsstelle Rechenschaft.


Mehr als wohnen
Als Baugenossenschaft stellen wir den Mitgliedern nicht einfach eine Mietwohnung zur Verfügung. Auch eine gute Nachbarschaft gehört dazu. Wir achten auf ein gutes Zusammenleben: innerhalb eines Hauses, einer Wohnsiedlung und des Gemeinwesens. Eine soziale Durchmischung wird angestrebt, soweit sie für alle Beteiligten vorteilhaft ist. In der Genossenschaft sollen zudem jene eine Wohnstätte finden, die auf dem so genannt freien Markt kaum Chancen haben: junge Familien, Alleinerziehende, Behinderte und Betagte.