Zurück zu Bauprojekte

Ersatzneubauten Teilgebiete B15/B16/B18 Zürich Schwamendingen

Illustration_WW.jpg

Projektart
Ersatzneubau

Realisation
nach Bauvollendung "Einhausung Schwamendingen"

Planungsstand
Auswahlverfahren

Die Baugenossenschaft Süd-Ost ist Eigentümerin der drei Teilgebiete B15, B16 und B18 entlang der sich im Bau befindlichen Einhausung der Stadtautobahn A1. Die drei Areale sind Bestandteil des Gestaltungsplangebiets Ueberlandpark. 

Die Siedlung Tulpenweg auf dem Teilgebiet B15, direkt angrenzend an die Einhausung, wurde bereits abgebrochen und das Areal dient zur Zeit als Bauplatzinstallation für das Astra. Die Siedlung Luegisland auf dem Teilgebiet B16, zwischen Tulpenweg und Luegislandstrasse, hat 54 Wohnungen, welche im Jahr 1947 erstellt wurden. Das Areal des Teilgebiets B18, der Siedlung Ueberlandstrasse, liegt unmittelbar am Ende der Einhausung und bildet somit neu den Abschluss des geplanten Ueberlandparks. Auf dem Teilgebiet B18 liegen insgesamt 30 Wohnungen aus unterschiedlichen Erstellungsjahren. Ein Teil der Siedlung wurde 1947, der andere 1981 zusammen mit dem Schöneichtunnel inklusive statisch notwendigem Brückenbau erstellt.

Im Jahr 2019 haben wir mehrere Workshops veranstaltet, um die weitere Entwicklung dieser drei Gebiete und deren inhaltliche Ziele festzulegen. Aufgrund der Erkenntnisse aus den Workshops wird im Wettbewerbsverfahren zwischen dem Projektperimeter Teilgebiet B15, dem erweiterten Projektperimeter Teilgebiet B18 sowie dem Ideenperimeter Teilgebiet B16 unterschieden. 

Auf dem Projektperimeter B15 (P1-Siedlung Tulpenweg) ist eine städtebaulich und architektonisch qualitativ besonders hochwertige Ersatzüberbauung mit rund 200 zukunftsweisenden Wohnungen, gemeinschaftlichen Einrichtungen, Gewerberäumen sowie einem Kindergarten zu planen. Städtebauliche und aussenräumliche Chancen einer neuen Überbauung sind zu nutzen und eine Verdichtung ist mit einer besonders guten Gestaltung umzusetzen. Dabei ist im Teilgebiet B15 darauf zu achten, dass ein zentraler Begegnungsort für die Genossenschafter entstehen kann und angemessene Verbindungen vom und zum Ueberlandpark entstehen können.

Auf dem erweiterten Projektperimeter B18 (P2-Siedlung Ueberlandstrasse) wurde aufgrund der komplexen Rahmenbedingungen (Tunnelüberbauung, Lärm) eine Machbarkeitsstudie durchgeführt. Dabei stellte sich heraus, dass Lösungsansätze für dieses komplexe Teilgebiet in einem erweiterten Projektperimeter geprüft werden sollten, da das
Teilgebiet auch stadträumlich eine wichtige Funktion am Kopf des neuen Parks hat. Das Areal bietet ein Potential für ca. 60 Wohnungen. Eine Umsetzung soll frühestens ab 2030 in Angriff genommen werden, da die Bausubstanz teilweise noch in gutem Zustand ist.

Auf dem Ideenperimeter B16 (P3-Siedlung Luegisland) ist schematisch aufzuzeigen, wie sich die Bebauung zu einem noch späteren Zeitpunkt entwickeln könnte. Bis 2035/2040 sollen die sehr günstigen Wohnungen in der Siedlung Luegisland erhalten werden. Darüber hinaus ist es Teil der Aufgabe, hohe Nachhaltigkeitsziele betreffend Wirtschaftlichkeit und Energie umzusetzen.

Alle Informationen zum Grossbauprojekt "Einhausung Schwamendingen" finden Sie unter www.einhausung.ch.

Diese Seite weiterempfehlen: